Zum Inhalt

Grundeinrichtung#

Inaktive Verkäufer/Einkäufer#

Die Verkäufer/Einkäufer werden in den Verkaufs- und Einkaufsbelegen verwendet und steuern zum Beispiel den Druck der Kontaktdaten auf den Belegen. Scheidet ein/e MitarbeiterIn aus, kann der Eintrag in der Verkäufer/Einkäufer Tabelle nicht mehr gelöscht werden, da Belege, in denen diese Person eingetragen war, dann nicht mehr nachträglich gedruckt werden können. Dies führt u.U. zu einer großen Liste an Verkäufern / Einkäufern.

Um nun im laufenden Prozess nur noch mit aktiven Verkäufern / Einkäufern zu arbeiten und damit die entsprechenden Auswahllisten im System kurz zu halten, gibt es die Möglichkeit, einen Verkäufer oder Einkäufer inaktiv zu schalten. Dies erfolgt über einen Haken in der Verkäufer/Einkäuferliste Ist ein/e MitarbeiterIn als inaktiv gekennzeichnet, so wird der Lookup in den Einkaufs- und Verkaufsbelegen gefiltert geöffnet auf nur aktive MitarbeiterInnen. Der Filter kann bei Bedarf aufgehoben werden.

Gültigkeitsprüfung von E-Mail-Adressen#

Generell werden in Microsoft Dynamics Business Central™ E-Mail-Adressformate nicht geprüft. Zur Verbesserung der Datenqualität, vor allem mit Blick auf den automatischen Belegversand per Mail, wurde die Möglichkeit geschaffen, nun auch die Gültigkeit von E-Mail-Adressen zu überprüfen.

Einrichtung#

Zunächst muss immer ein Domänenverzeichnis eingerichtet werden. Hierzu rufen Sie sich das „Domänenverzeichnis“ über die Anwendersuche auf.

Über „Neu“ im Menüband können Sie eine neue Domäne mit Hilfe der u.a. Tabelle definieren:

Feld Beschreibung
Code Vergabe eins aussagekräftigen Kürzels der Domäne z.B. „DE“ für Deutschland
Beschreibung Beschreibung der Domäne z.B. „Deutschland“

Gültigkeitsprüfung#

Wird in einem E-Mail-Adressfeld in der Anwendung ein Eintrag vorgenommen wird automatisch geprüft, ob die eingegebene Endung im Domänenverzeichnis vorhanden ist. Ist dies nicht der Fall erhalten AnwenderInnen eine entsprechende Fehlermeldung.

Zusätzlich werden folgende Prüfung vorgenommen beim Eintrag von E-Mail-Adressen in E-Mail Felder: Es muss ein @ Zeichen Teil des Feldes sein. Es müssen 4 Zeichen vor der Domänen Endung stehen.

Ist dies nicht der Fall, erhalten AnwenderInnen eine entsprechende Fehlermeldung.

Bei Kontakten der Art „Person“ gibt es eine zusätzliche Prüfung auf die E-Mail-Endung des zugehörigen Unternehmens. Stimmt die E-Mail-Adresse ab dem @ Zeichen nicht mit der des Unternehmens überein, erfolgt eine entsprechende Hinweismeldung. Dies ist keine Abbruchmeldung. Die abweichende Adresse kann eingegeben werden, sie soll lediglich auf mögliche Tippfehler hinweisen.

Artikel Buch.-Blatt Vorlagen ohne Hochzählung des Buch.-blatt Namens#

Im Microsoft Dynamics Business Central™ Standard wird bei Artikel Buch. Blatt Vorlagen, die in ihrem Namen ein numerisches Element haben, generell immer nach dem Abschließen des Artikel Buch. Blatts der numerische Wert um 1 hochgezählt (Microsoft Dynamics Business Central™ Standard). Dies kann in KUMAVISION trade365 unterbunden werden.

Dazu wird der Haken in den Artikel Buch. Blatt Vorlagen jeweils bei Buch.-Blattname nicht hochzählen gesetzt. Damit bleibt der „Name“ des Arbeitsblatts immer gleich.