Zum Inhalt

Credit-Check App powered by Creditsafe#

Allgemein#

Mit der Credit-Check App powered by Creditsafe können Sie die Zahlungsfähigkeit Ihrer (zukünftigen) Kunden, Partner oder Dienstleister überprüfen, Ihr Kreditrisiko verringern und somit langfristig erfolgreiche Geschäftsbeziehungen aufbauen. Die Credit-Check App powered by Creditsafe von KUMAVISION 365 ermöglicht Ihnen einen einfachen Zugriff auf die weltweit meist genutzte Wirtschaftsauskunfte „Creditsafe“, direkt aus Microsoft Dynamics 365 Business Central.

Die Credit-Check App powered by Creditsafe bietet hierbei Ihnen folgende Vorteile:

  • Tagesaktuelle Bonitätsberichte inkl. Anfrage-Protokollierung
  • Abfragen aus Business Central inkl. direkter Kontaktanlage
  • Monitoring von Unternehmen
  • Automatischer Datenaktualisierungszyklus
  • Adressvalidierung für den Abgleich und die Aktualisierung von Firmen & Adressdaten in Business Central
  • Vorgefertigte Workflows zum Setzen der Kreditlimits oder Sperren eines Kontaktes auf Grund der Bonitätsbewertung
  • Kostenkontrolle und Budgetsicherheit durch Festpreismodell

Sie reduzieren Ihre Bearbeitungszeiten und identifizieren Risiken frühzeitig, um Forderungsverluste zu vermeiden. Veralteter Datenbestand und Doppelerfassungen gehören der Vergangenheit an – arbeiten Sie immer mit validierten Debitoren-/ Kreditoren- und Kontaktdaten mit korrekter Firmierung und Anschrift.

Vorstellung Credit-Check App powered by Creditsafe#

Credit-Check App powered by Creditsafe | KUMAVISION App from KUMAVISION on Vimeo.

Link zum Microsoft App Source "KUMAVISION Credit-Check App powered by Creditsafe"

Einrichtung#

Für die Verwendung der Credit-Check App powered by Creditsafe sind einige Einrichtungen vorab vorzunehmen. Dies betrifft zum einen die Einrichtung und Zuweisung von BenutzerInnen und Berechtigungssätzen und die grundsätzliche Einrichtung des „Creditsafe Global Gateway Services“ für die Beauskunftung. Nachfolgend werden die einzelnen Einrichtungsschritte für die Anbindung aufgeführt.

Registrierung#

Nach der erfolgreichen Installation muss die App für die Nutzung kostenfrei registriert werden. Bitte kehren Sie zum Business Central Rollencenter zurück und bestätigen Sie die Pop-Up Abfrage zur Registrierung.

Benutzerberechtigung#

Über die Installation der Credit-Check App powered by Creditsafe werden automatisch drei unterschiedliche Berechtigungssätze in Ihrer Business Central-Anwendung integriert. Durch Zuweisung dieser Berechtigungssätze zu Ihren User oder Benutzergruppen wird gewährleistet, dass die jeweiligen AnwenderInnen, Zugriff auf die Anbindung erhalten und je nach zugeordnetem Satz Bonitätsauskünfte sehen oder anfragen dürfen.  

Berechtigungssatz Beschreibung
CRS Setup Dieser Berechtigungssatz gewährt dem jeweiligen User volle Zugriffsrechte auf die Anbindung. D.h.:
• die Anbindung einrichten
• neue Abfragen erstellen
• Bonitätsauskünfte einsehen
CRS Edit Dieser Berechtigungssatz gewährt dem User folgende Zugriffsrechte:
• neue Abfragen erstellen
• Bonitätsauskünfte einsehen
CRS View Dieser Berechtigungssatz gewährt dem User folgende Zugriffsrechte:
• Bonitätsauskünfte einsehen

Wizard Credit-Check App powered by Creditsafe#

Um die Einrichtung der Anbindung für die AnwenderInnen möglichst komfortabel zu gestalten, ist ein Wizard entwickelt worden, der Sie durch die einzelnen Schritte leitet. Dieser Wizard ist über die Startseite „Unterstützte Einrichtungen“ / „Einrichtungen zum Creditsafe Global Gateway Service / Creditsafe Connect API" aufrufbar. Alternativ können AnwenderInnen die Einrichtungen auch über die einzelnen Anwendungsbereiche vornehmen. Die jeweils hinterlegbaren Informationen sind hierbei identisch.

Der Wizard wird gestartet. Nachfolgend werden Ihnen die einzelnen Schritte näher erläutert:

Wizard Schritt Beschreibung
Willkommensbildschirm Zu Beginn erscheint eine Willkommensmeldung. Klicken Sie auf "Weiter", um fortzufahren.
Abfrage Creditsafe Account Sofern Sie bereits einen Creditsafe Account haben, klicken Sie auf "Weiter", um fortzufahren.
Sie besitzen noch keinen Account? Bitte klicken Sie auf den folgenden Link, um Ihren kostenfreien Testzugang bei Creditsafe zu aktivieren:

Link zu Creditsafe Belgien
Link zu Creditsafe Deutschland
Link zu Creditsafe Frankreich
Link zu Creditsafe Italien
Link zu Creditsafe Niederlande
Link zu Creditsafe Großbritannien
Link zu Creditsafe Vereinigten Staaten von Amerika
Verbindungsinformationen Geben Sie in diesem Fenster die Verbindungsinformationen ein. Klicken Sie auf „Weiter“ um in den nächsten Installationsschritt zu gelangen.
Dienst-URL An dieser Stelle wird die URL zum Creditsafe Webservice hinterlegt. Standardmäßig vorbelegt ist dieses Feld mit der, in Deutschland üblichen, URL: https://connect.creditsafe.com/v1
Benutzer einrichten Über die Schaltfläche „Benutzer einrichten“ können Sie eine/n neue/n UserIn anlegen. Nachfolgend werden Ihnen die entsprechenden Felder erläutert:
Creditsafe Benutzername:
Geben Sie hier Ihren persönlichen, von Creditsafe bereitgestellten, Benutzernamen für die Anbindung an. Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Creditsafe Kennwort:
Geben Sie hier Ihr persönliches, von Creditsafe bereitgestelltes, Kennwort für die Anbindung an. Das Kennwort wird in der Datenbank verschlüsselt gespeichert. Schließen Sie das Fenster „Benutzer Einrichtung“ und klicken im Assistenten auf „Weiter“ um in den nächsten Installationsschritt zu gelangen.
Länderaktualisierung /-zuordnung In Microsoft Dynamics 365 Business Central wird ebenso wie bei Creditsafe, mit Ländercodierungen gearbeitet. Da die, in beiden Systemen verwendeten, Codes nicht zwingend übereinstimmen müssen, muss eine Zuordnung der Business Central-Ländercodes zu den Creditsafe-Ländercodes erfolgen. Mit dem Aufruf der Aktion „Länder aktualisieren“ werden die Ländercodierungen von Creditsafe abgefragt und in Microsoft Dynamics 365 Business Central gespeichert. Um die Daten abfragen zu können ist eine Verbindung zu einem externen Service von Creditsafe notwendig. Erlauben Sie der App einmalig oder immer den Zugriff auf den externen Dienst, sollten Sie diese Freigabe noch nicht erteilt haben. Nach erfolgtem Abruf der Länder von dem Creditsafe-Service wird die aktuelle Liste der Länder in einem Business Central-Fenster angezeigt. In dieser Liste sehen Sie alle Creditsafe-Länder, für die Sie freigeschaltet sind. Sofern zu einem Creditsafe- Ländercode ein passendes Business Central-Pendant existiert, wird bereits automatisch die Zuordnung in der Spalte „Ländercode“ vorgeschlagen. Bitte prüfen Sie an dieser Stelle die automatisch vorgenommenen Zuordnungen und ändern diese gegebenenfalls durch Auswahl eines Business Central-internen Ländercodes. Betätigen Sie das Fenster „Creditsafe Länder“ anschliessend mit „OK“ um in den Einrichtungsassistenten zurückzukehren.Klicken Sie im aktuellen Schritt des Einrichtungsassistenten auf „Weiter“ um in den nächsten Installationsschritt zu gelangen.
Grundeinstellungen Im Fenster „Grundeinstellungen“ können Sie verschiedene Einstellungen sowie Vorgaben zu Standardwerten vornehmen.
Standard E-Mail-Adresse für Offline-Bericht:
Sofern ein Bericht nicht online abgefragt werden kann, haben Sie innerhalb der App die Möglichkeit, einen Offline-Bericht bei Creditsafe anzufordern. Damit Ihnen dieser unkompliziert per E-Mail zugestellt werden kann sowie für etwaige Rückfragen seitens Creditsafe, legen Sie über das Feld „Standard E-Mail-Adresse für Offline-Bericht“ bitte fest, welche E-Mail-Adresse hierzu verwendet werden soll.
Standardsprache:
Legen Sie über das Feld „Standardsprache“ fest, in welcher Sprache Sie die Bonitätsberichte erhalten möchten. Sofern der Bericht in der gewählten Sprache verfügbar ist, wird er dementsprechend abgerufen.
Standardsprache (alternativ):
Legen Sie über das Feld „Standardsprache (alternativ)“ fest, in welcher Sprache Sie die Bonitätsberichte alternativ erhalten möchten. Sofern der Bericht nicht in der Standardsprache vorliegt, wird die alternative Standardsprache für den Abruf verwendet. Sofern auch in der alternativen Sprache kein Bericht vorliegt, wird die verfügbare Sprache des Berichtes verwendet.
Standardland:
Wählen Sie als Standardland den Creditsafe-Ländercode aus, über den standardmäßig eine Unternehmenssuche durchgeführt werden soll. In der Unternehmenssuche können Sie Unternehmen suchen, die noch nicht in Ihrer Datenbank als Kontakt, Debitor oder Kreditor angelegt sind. In diesem Fall, sowie in Fällen, in denen das Feld „Ländercode“ der Kontakte, Debitoren oder Kreditoren leer ist, wird das hier angegebene Land für die Suche vorgeschlagen, kann jedoch im Suchfenster überschrieben werden.
Standard Suchmodus:
Wenn Sie bei Creditsafe nach einem Unternehmen suchen und dabei die Firmierung angeben, wird die Suche nach dem gesamten Begriff oder Teilwörtern durchgeführt. Geben Sie hier den Suchmodus an, mit dem Sie standardmäßig Unternehmen suchen möchten. Sie können dieses Feld in der Unternehmenssuche nochmals übersteuern. Der hier angegebene Wert dient lediglich als Vorschlag und zur Vereinfachung der Suche. Mögliche Werte sind:
MatchBeginning:
Sucht am Beginn der Firmierung nach dem exakt angegebenen Begriff Beispiel: „Testfirma GmbH & Co. KG“ wird gefunden durch „Test“, „Testfirma“, „Testfirma Gmb“ etc.
MatchBlock:
Sucht nach einem Teiltext innerhalb der Firmierung Beispiel: „Testfirma GmbH & Co. KG“ wird gefunden durch „estfirm“, „GmbH“, „irma“ etc.
Grundeinstellungen MatchAnyPars:
Sucht nach Textblöcken in der Firmierung – Ein Block pro Suchbegriff Beispiel: „Alpha Bravo charlie Co. KG“ wird gefunden durch „alph ravo“, „lpha harl“ etc.
MatchWords:
Sucht nach ganzen Wörtern unabhängig von der Reihenfolge Beispiel: „Testfirma GmbH & Co. KG“ wird gefunden durch „gmbH Testfirma“, „KG GmbH“ etc.
MatchBlockOrWords:
Kombination aus MatchBlock und MatchWords Sucht Teiltexte sowie ganze Wörter unabhängig von der Reihenfolge.
ExactValue:
Sucht nach dem gesamten exakten Teiltext Beispiel: „Testfirma GmbH & Co. KG“ wird gefunden durch „testfirma gmbH & co. kg“.
ClosestKeywords:
Sucht nach jedem Suchwort mit einer „unscharfen“ Logik (ähnlich zur Fuzzy-Suche) Beispiel: „Alpha Bravo charlie Co. KG“ wird gefunden durch „brava“, „brawo“ etc. Die möglichen Suchmodi sind je nach eingesetztem Land unterschiedlich. Bei Fragen hierzu kontaktieren Sie bitte Ihren Ansprechpartner bei Creditsafe. Die Standardeinstellung für Deutschland ist „MatchWords“.
Standard DE-Ursachencode In Deutschland ist es verpflichtend, dass im Zuge einer Bonitätsabfrage ein Ursachencode für die Abfrage übermittelt wird. Geben Sie in diesem Feld den Standard DE-Ursachencode an, der standardmäßig verwendet werden soll. Sie können innerhalb der Unternehmenssuche den DE-Ursachencode übersteuern. Der hier angegebene Code wird lediglich als Vorschlagswert verwendet.
Mögliche Werte sind:
• Kreditentscheidung
• Bonitätsprüfung - Zukünftige Geschäftsbeziehung (mit Ausfallrisiko)
• Bonitätsprüfung - Existierende Geschäftsbeziehung (mit Ausfallrisiko)
• Realisierungsprüfung zum Forderungseinzug
• Kaufvertrag - Absicht zur Unterzeichnung eines Kaufvertrages (mit Ausfallrisiko)
• Investitionsgüterkreditversicherung (mit Ausfallrisiko)
• Vertrag - Absicht zur Unterzeichnung eines Leasing- oder Mietvertrages (mit Ausfallrisiko)
• Versicherungsvertrag - Absicht zur Unterzeichnung eines Versicherungsvertrages (mit Ausfallrisiko)
Die Standardeinstellung ist „Bonitätsprüfung – Existierende Geschäftsbeziehung (mit Ausfallrisiko)“. Klicken Sie im aktuellen Schritt des Einrichtungsassistenten auf „Weiter“ um in den nächsten Installationsschritt zu gelangen.
Erweiterte Einstellungen In den erweiterten Einstellungen können Sie festlegen, welche Automatisierungsschritte durch die Anbindung ausgeführt werden sollen und wie die Anwendung auf veränderte Daten reagieren soll.
Name & Adresse modifizieren
Legen Sie über dieses Feld fest, wie die Anwendung im Zuge des Abrufes von Bonitätsberichten mit veränderten
Firmierungs- oder Adressdaten verfahren soll.
Die möglichen Optionen sind:

Benutzerabfrage
Sofern die Abfrage nicht im Hintergrund ausgeführt wird, wird bei veränderten Namens- oder Adressinformationen ein
Fenster geöffnet, in dem der/die UserIn zur Übernahme einzelner oder der gesamten geänderten Daten aufgefordert wird.

Immer
Geänderte Firmierungs- oder Adressinformationen werden durch die Anwendung immer automatisch in den Adressstamm
übernommen. Es erfolgt keine separate Abfrage an den/der UserIn.

Nie
Änderungen der Firmierung oder Adressdaten werden nicht übernommen.

Der Standardwert der Anwendung lautet: Benutzerabfrage.

Aktualisierungszyklus
Die Anwendung stellt einen Stapellauf bereit, über den in einem regelmäßigen Intervall die bestehenden Bonitätsberichte
aktualisiert werden. Dieser Lauf wird jeden Tag ausgeführt und prüft in Abhängigkeit der hier hinterlegten
Datumsformel, ob der letzte erfolgreich abgerufene Bonitätsbericht veraltet ist. Sofern dies zutrifft, wird automatisch
ein aktueller Bericht bezogen.

Der Standardwert der Anwendung lautet: 6M. Damit werden Bonitätsberichte alle 6 Monate automatisch aktualisiert.

Bericht per Aufgabenwarteschlange abfragen
Sofern dieses Feld aktiviert ist, werden Bonitätsberichte zu bekannten Creditsafe-Adressen im Hintergrund abgefragt.
Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass BenutzerInnen nicht auf die Abfrage und die Verarbeitung des Ergebnisses
warten muss, sondern parallel weiterarbeiten kann.

Die Voraussetzung für die Hintergrundverarbeitung ist, dass der abzufragende Kontakt/Debitor/Kreditor bereits eine
zugeordnete Creditsafe-ID enthält. Ist dies nicht der Fall, so wird die Unternehmenssuche gestartet und die Abfrage
kann aufgrund der benötigten Auswahl des korrekten Unternehmens nicht automatisiert im Hintergrund erfolgen.
Erweiterte Einstellungen Aufgabenwarteschlange – Kategoriencode
Sofern die Aufgabenwarteschlange für die Abfrage von Bonitätsberichten im Hintergrund verwendet werden soll, können Sie
hier eine Kategorie für die Gruppierung der Warteschlangenposten angeben.
Bei Erfolg benachrichtigen
Aktivieren Sie dieses Feld, um nach einer erfolgten Hintergrundabfrage und dem Bereitstehen eines neuen
Bonitätsberichtes über die Benachrichtigungen informiert zu werden.

Das System erzeugt automatisch eine Benachrichtigung, über deren Verknüpfung Sie direkt auf den Stammsatz des Kontaktes/Debitoren/Kreditoren verzweigen können.
Klicken Sie im aktuellen Schritt des Einrichtungsassistenten auf „Weiter“ um in den nächsten Installationsschritt zu
gelangen.
Portfolios Über Portfolios ist es in Creditsafe möglich, ausgewählte Unternehmen zu gruppieren und beispielsweise ein Monitoring einer Gruppe zu ermöglichen. Des Weiteren können über die Creditsafe-Webseite Benachrichtigungseinstellungen für einzelne Portfolios aktiviert werden, so dass z.B. bei veränderten, überwachten Unternehmen automatische E-Mail-Benachrichtigungen generiert werden. Wählen Sie die Funktion „Portfolios aktualisieren“, um die bereits in Creditsafe hinterlegten Portfolios abzurufen und in einer Business Central-Tabelle zu speichern. Nach dem erfolgten Abruf werden Ihnen die Portfolios in einer Business Central-Maske angezeigt. Weitere Informationen zu der Verwaltung von Portfolios entnehmen Sie bitte dem Kapitel „Portfolios verwalten“. Klicken Sie im aktuellen Schritt des Einrichtungsassistenten auf „Weiter“ um in den nächsten Installationsschritt zu gelangen.
Aufgabenwarteschlangenposten Über die Aufgabenwarteschlangenposten können Sie Automatismen verwalten, die in Verbindung mit der Creditsafe-Anbindung zeitlich begründete oder änderungsabhängige Aktualisierungen von Bonitätsberichten durchführen. Wählen Sie die Aktion „Aufgabenwarteschlangenposten öffnen“ um die Seite „Aufgabenwarteschlangenposten“ zu öffnen. In diesem Fenster sind durch „Credit-Check App powered by Creditsafe" zwei Aufgaben integriert, jedoch nicht aktiviert worden. Somit können Sie selbst entscheiden, ob automatische Aktualisierungen erfolgen sollen oder nicht.
Codeunit 70259982 - KVSCRSJobUpdatePortfolio
Diese Aufgabe wird standardmäßig einmal täglich an jedem Wochentag aufgerufen und aktualisiert die Unternehmen, die in einem Portfolio genannt sind, sofern diese eine Änderung durch Creditsafe erfahren haben. Der Stapellauf fragt automatisch die Portfolios ab und sofern geänderte Unternehmen durch die Abfrage benannt werden, werden im Hintergrund die aktualisierten Bonitätsberichte zu diesen Unternehmen bezogen.
Codeunit 70259981 - KVSCRSJobIntervalUpdateReport
Diese Aufgabe wird standardmäßig einmal täglich an jedem Wochentag aufgerufen und aktualisiert die Unternehmen, deren letzter erfolgreich abgerufener Bonitätsbericht älter ist als das aufgrund der Datumsformel in Kapitel „Aktualisierungszyklus“ angegebene Datum in Verbindung mit dem aktuellen Tagesdatum. Der Stapellauf prüft für alle zugeordneten Creditsafe-Unternehmen in den Stammdaten das Datum des letzten Berichtes und führt für die entsprechenden Unternehmen die Bonitätsabfragen im Hintergrund durch.
Klicken Sie im aktuellen Schritt des Einrichtungsassistenten auf „Weiter“ um in den nächsten Installationsschritt zu gelangen.
Workflows Über Workflows können in Microsoft Dynamics 365 Business Central Aktionen in Abhängigkeit von Ereignissen oder Datensatzveränderungen durchgeführt werden. Diese Logik wurde durch „Credit-Check App powered by Creditsafe" erweitert um das Ereignis eines neuen erfolgreichen Bonitätsbericht-Abrufes. Wählen Sie die Aktion „Workflows öffnen“, um in die Liste der Workflows zu gelangen und dort neue Workflows auf der Basis von Workflow-Vorlagen anzulegen. Es sind automatisch zwei Workflow-Vorlagen angelegt worden:
• Einen Debitor/Kreditor aufgrund einer Bonitätsauskunft sperren
• Kreditlimit auf Basis einer Bonitätsauskunft setzen
Beide Workflow-Vorlagen sind der neuen Kategorie „Creditsafe“ zugeordnet und können verwendet werden, um auf Basis der Werte eines neuen Bonitätsberichtes das Kreditlimit zu setzen bzw. einen Debitor/Kreditor zu sperren. Klicken Sie im aktuellen Schritt des Einrichtungsassistenten auf „Weiter“ um in den nächsten Installationsschritt zu gelangen.
Kontakte zuordnen Die Aktion „Kontakte zuordnen“ kann für die erstmalige Zuordnung von Creditsafe-IDs zu bereits angelegten Kontakten verwendet werden. Bevor die Bonitätsberichte eines Kontaktes/Debitoren/Kreditoren abgerufen werden können, muss zwingend eine Zuordnung zu einer Creditsafe-ID erfolgen. Während dieser Schritt im Zuge des individuellen Abrufes eines Berichtes aus der Kontakt-/Debitoren-/Kreditorenkarte automatisch für den ausgewählten Stammsatz erfolgt, kann über die Aktion „Kontakte zuordnen“ an dieser Stelle eine Zuordnung für alle bereits angelegten Kontakte erfolgen. Sofern ein Kontakt eine Verknüpfung mit einem Debitor oder Kreditor aufweist, wird die Creditsafe-ID zusätzlich dem verknüpften Datensatz zugeordnet.
Nach dem Aufruf der Aktion wird eine Creditsafe-Unternehmenssuche mit den Standardparametern für den Suchmodus (siehe Kapitel „Standard Suchmodus“) und den DE-Ursachencode (siehe Kapitel „Standard DE Ursachencode“) ausgeführt. Sie können die zu suchenden Kontakte innerhalb des Aufrufes noch eingrenzen indem Sie entsprechende Filter auf die Kontakte setzen.
Im folgenden Bildschirmausschnitt werden beispielsweise nur die Kontakte mit einem Länder-/Regionscode „DE“ für Deutschland abgerufen. Ebenso sind andere beliebige Filter zur Einschränkung möglich.
Da dieser Vorgang für jeden Datensatz eine Abfrage an das Creditsafe-System stellt, nimmt dieser Prozess eine entsprechende Dauer in Anspruch.
Nach der erfolgten Suche wird eine Maske mit allen Kontakten angezeigt, die noch keine Creditsafe-ID zugeordnet haben. In der Spalte „Anzahl gefundener Creditsafe Unternehmen“ sehen Sie, wieviele Unternehmen zu dem Sucheintrag gefunden wurden. Durch Klick auf die Anzahl können Sie die verschiedenen Unternehmen einsehen.
Über die Aktion „Neu“ -> „Eindeutige IDs zuordnen“ können Sie alle IDs, die eindeutig zugeordnet werden konnten („Anzahl gefundener Creditsafe Unternehmen“ = 1), automatisch in die Zuordnung übernehmen.
Kontakte zuordnen Für alle Kontakte, zu denen mehr als ein Eintrag gefunden wurde, müssen Sie über den Klick auf die Anzahl in der Spalte „Anzahl gefundener Creditsafe Unternehmen“ und eine anschließende Auswahl des entsprechenden Unternehmenseintrages eine Zuordnung manuell treffen.

Sollte einem Kontakt kein Unternehmen zugewiesen werden können („Anzahl gefundener Creditsafe Unternehmen“ = 0), so können Sie über den Klick auf die Anzahl die Unternehmenssuche öffnen und die übergebenen Suchparameter für eine erneute individuelle Suche anpassen.

Nach Anpassung der Suchparameter (durch z. B. das Entfernen der Adresse und/oder der Postleitzahl) und erneutem Aufruf der Suche (Shortcut: Strg+F), kann das Unternehmen gefunden werden und wird über Klick auf „OK“ zugeordnet.

Klicken Sie im aktuellen Schritt des Einrichtungsassistenten auf „Weiter“ um in den nächsten Installationsschritt zu gelangen.
Einrichtungsassistent fertigstellen Damit ist die Einrichtung des Moduls „Credit-Check App powered by Creditsafe" abgeschlossen.

Klicken Sie auf die Aktion „Fertig stellen“, um den Einrichtungsassistenten zu beenden und das Fenster zu schließen.

Sollten Sie anschließend Einrichtungsparameter ändern wollen, so können Sie jederzeit den Einrichtungsassistenten erneut starten oder alternativ das Fenster „Einrichtung Creditsafe-Service“ über den Rollen-Explorer (unter „Einrichtung und Erweiterungen“ / „Manuelle Einrichtung“) oder die Suche (Lupe) öffnen. In dem Einrichtungsbereich lassen sich die folgenden einzelnen Einrichtungsschritte ebenfalls ausführen: * Einrichtung Creditsafe-Service * Benutzer Einrichtung * Creditsafe-Länder (aktualisieren und zuordnen) * Creditsafe-Portfolios * Aufgabenwarteschlangenposten * Workflows

Bonitätsprüfung verwenden#

Bonitätsbericht abfragen#

Für den Abruf der Bonitätsinformationen werden zwei unterschiedliche Wege angeboten. Die Nutzung des jeweiligen Schrittes ist zum Beispiel davon abhängig, ob zu dem anzufragenden Unternehmen bereits eine Geschäftsbeziehung besteht und somit der Datensatz bereits als Debitor, Kreditor oder Kontakt angelegt wurde oder ob es sich um die Anbahnung einer neuen Geschäftsbeziehung handelt und damit noch kein Stammdatensatz existiert.

Während bei bereits bestehenden Datensätzen der Abruf einer aktuellen Bonitätsinformation aus dem jeweiligen Stammsatz heraus möglich ist, wird für neue Unternehmen die Unternehmenssuche verwendet.  

Um ein Unternehmen über die Creditsafe-Unternehmenssuche zu finden und einen Bonitätsbericht abzurufen, öffnen Sie die Karte „Creditsafe Unternehmenssuche“ über die Anwendersuche.

In der Creditsafe-Unternehmenssuche können Suchinformationen erfasst und eine Suche auf Basis der Creditsafe-Unternehmensdatenbank gestartet werden.

Nutzen Sie die Felder „Name“, „Adresse“, „Postleitzahl“, „Ort“, „Land“, „Creditsafe ID“, „Creditsafe Safenummer“ und „Steuernummer“, um die Ergebnisse entsprechend einzuschränken.

Über das Auswahlfeld „DE-Ursachencode“ geben Sie die Begründung der Abfrage an. In Deutschland ist ein berechtigtes Interesse an einer Bonitätsauskunft rechtlich notwendig. Daher geben Sie bitte über das Auswahlfeld an, welcher Abfragegrund dieser Suche zugrunde liegt.

Über das Feld „Suchtyp“ wird definiert, auf welcher Basis Einträge gesucht werden. Zur Verfügung sehen hierbei die Suchtypen:

MatchBeginning Beginn des Textes muss übereinstimmen Beispiel: „Alpha Bravo Charlie” wird gefunden durch die Angabe von „alph”, „alpha”, „alpha bra” etc.

MatchBlock Ein Textblock muss übereinstimmen Beispiel: „Alpha Bravo Charlie” wird gefunden durch „ravo” „ha bra”, „ha bravo char” etc.

MatchAnyParts Textblöcke müssen übereinstimmen – ein Block pro „Token“ Beispiel: „Alpha Bravo Charlie“ wird gefunden durch „alph ravo arl”, „lph harl” etc.

MatchWords Übereinstimmung von ganzen Wörtern unabhängig von der Reihenfolge Beispiel: „Alpha Bravo Charlie” wird gefunden durch „alpha”, „alpha bravo”, „bravo alpha” etc.

MatchBlockOrWords Übereinstimmung eines Textblocked oder ganzer Wörter unabhängig von der Reihenfolge. In manchen Ländern ist eine Unabhängigkeit von der Reihenfolge nicht möglich! Beispiel: „Alpha Bravo Charlie” wird durch jeden Text aus MatchBlock oder MatchWords gefunden.

ExactValue Der gesamte Text muss übereinstimmen Beispiel: „Alpha Bravo Charlie” wird nur durch „alpha bravo charlie” gefunden.

ClosestKeywords Jedes Wort der Anfrage wird gegen eine Liste von Schlüsselwörtern geprüft, die ein Unternehmen beschreiben. Beispiel: „Alpha Bravo Charlie” wird durch jeden Text aus MatchWords gefunden plus „brava”, „brawo” etc.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass aufgrund von Einschränkungen seitens der Creditsafe-Services nicht alle Suchtypen in jedem Land verfügbar sind! Für detaillierte Informationen hierzu, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Creditsafe-Ansprechpartner.

Nach Eingabe der Suchkriterien können Sie über die Aktion „Aktionen“ / „Suchen“ oder den Shortcut „Strg+F“ die Unternehmenssuche starten.

In der Trefferliste werden Ihnen die gefundenen Unternehmen angezeigt. Sollte ein Unternehmen bereits in Ihrer Datenbank als Stammsatz (Debitor, Kreditor oder Kontakt) angelegt sein, so wird der entsprechende Treffer farblich markiert angezeigt.

Neben den grundsätzlichen Unternehmensinformationen können Sie der Liste ebenfalls entnehmen, ob „Onlinebericht möglich“, „Monitoring möglich“, „Basisbericht möglich“, „Komplettbericht möglich“ sind. Diese Informationen basieren auf den länderspezifischen Einstellungen sowie Ihren individuellen Vertragsinformationen mit Creditsafe.

Sofern zu einem Treffer bereits ein Stammdatensatz existiert und der Eintrag farblich hervorgehoben ist, können Sie über die Aktionsgruppe „Öffnen“ die jeweilige Stammdaten-Karte öffnen.

Existiert der jeweilige Eintrag noch nicht als Stammsatz, können Sie über „Erstellen als“ den entsprechenden Stammdatensatz erstellen.

In der Aktionsgruppe „Aktionen“ können Sie über den Aufruf von „Bericht abrufen“ einen Bonitätsbericht zu dem jeweiligen Treffer abrufen, ohne den Datensatz als Stammdatensatz anlegen zu müssen. In diesem Fall kann der Bonitätsberichts allerdings noch nicht an einem Stammdatensatz „verankert“ werden und wird daher zum Download angeboten. Parallel dazu wird der „Creditsafe Adressenabgleich“ gestartet, aus dem Sie einen neuen Kontakt, Debitor oder Kreditor erstellen können.

Grundsätzlich wird empfohlen, aus der Unternehmenssuche einen Stammdatensatz zu erstellen und anschließend für diesen Stammdatensatz einen Bonitätsabruf zu starten.

Bonitätsabruf aus den Stammdaten#

Innerhalb der Kontaktkarte, Debitorenkarte und Kreditorenkarte sind Infoboxen integriert worden, die die wichtigsten Bonitätsinformationen zu dem jeweiligen Stammsatz direkt anzeigen.

Sofern Sie einen Stammdatensatz geöffnet haben, zu dem bislang noch keine Bonitätsauskunft erstellt wurde und dem noch keine Creditsafe-Id zugeordnet wurde, so ist diese Infobox ohne Inhalt.

Um für diesen Kontakt eine Bonitätsauskunft abzurufen, klicken Sie in der Infobox auf die Überschrift „Letzte Bonitätsauskunft“ und wählen die Aktion „Bonität abfragen“.

Sofern noch keine Creditsafe-Id zugeordnet ist, öffnet sich daraufhin als Erstes die „Creditsafe Unternehmenssuche“. Wählen Sie in dieser den entsprechenden Treffer aus, um die eindeutige Id zuzuordnen.

Daraufhin wird der Bonitätsbericht abgerufen. Neben den Bonitätsdaten sind ebenfalls die kompletten Adressdaten in dem Creditsafe-Bericht enthalten, sodass bei etwaigen Unterschieden zwischen den bereits gespeicherten Daten und den Ergebnissen des Bonitätsberichtes der „Creditsafe Adressenabgleich“ angezeigt wird. Hier haben Sie die Möglichkeit, einzelne oder alle geänderten Feldinformationen in den aktuellen Stammsatz zu übernehmen.

Im Anschluss daran wird der Datensatz automatisch aktualisiert und die Infobox „Letzte Bonitätsauskunft“ mit den gültigen Daten des Bonitätsberichtes angezeigt.

Bonitätsinformationen einsehen#

Daten der Infobox#

Innerhalb der Kontaktkarte, Debitorenkarte und Kreditorenkarte sind Infoboxen integriert worden, die die wichtigsten Bonitätsinformationen zu dem jeweiligen Stammsatz direkt anzeigen. Die angezeigten Werte sind: * Bewertung * Bewertung Beschreibung * Bonitätsindex * Bonitätsindex Beschreibung * Vorgeschlagenes Kreditlimit * Datum / Uhrzeit des letzten Berichtsabrufes * Creditsafe ID * Creditsafe Safenummer * Anzahl der Portfolios, in denen der Stammsatz gelistet ist mit Verknüpfung auf die Portfolios * Hinweis auf geänderte Adressdaten aufgrund des letzten Bonitätsberichtes mit Verknüpfung auf die geänderten Adressdaten (siehe Adressdaten aktualisieren)

Bonitätsbericht anzeigen#

Wählen Sie die Aktion „Letzte Bonitätsauskunft“ / „Bonitätsbericht anzeigen“, um den PDF-Bericht der letzten Bonitätsabfrage anzuzeigen.

XML-Datendatei anzeigen#

Neben den übernommenen Bonitätsdaten und dem PDF-Bericht kann über den Aufruf der Aktion „Letzte Bonitätsauskunft“ / „XML-Datendatei anzeigen“ die zu Grunde liegende Datendatei aufgerufen werden. Hier sind alle Informationen zu dem Unternehmen enthalten, die auch in dem PDF-Bericht angezeigt werden. Über diese Datei wird sichergestellt, dass z.B. zu einem späteren Zeitpunkt auch weitere Informationen zu den Unternehmen in Business Central-Tabellen importiert und interpretiert werden können.

Dies betrifft neben der Zuordnung zu Branchen, aktuellen Mitarbeiterzahlen und Bilanzinformationen auch Hinweise zur Geschäftsführungs- / Gesellschafterstruktur und positiven/negativen Veränderungen.

Für eine genaue Darstellung und Beschreibung der enthaltenen Daten wenden Sie sich bitte an Ihren Creditsafe-Ansprechpartner.

Creditsafe-Zuordnung zurücksetzen#

Sofern einem Unternehmen fälschlicherweise eine verkehrte Creditsafe-ID zugeordnet wurde, ist eine solche Verknüpfung wieder zu entfernen. Hierzu wird der falsch zugeordnete Kontakt / Debitor / Kreditor aufgerufen.

Rufen Sie innerhalb der Infobox „Letzte Bonitätsauskunft“ die Aktion „Bonitätsinformationen löschen“ auf, so wird die Zuordnung aufgehoben.

Bereits abgerufene Bonitätsberichte werden als „Ungültig“ gekennzeichnet und nicht mehr für die Anzeige verwendet. Über den Aufruf „Letzte Bonitätsauskunft“ / „Bonität abfragen“ kann folglich die neue Unternehmenssuche gestartet und das korrekte Unternehmen zugeordnet werden.

Hinweis

Es werden keine abgerufenen Berichte oder Protokolleinträge gelöscht!

Adressdaten aktualisieren#

Neben den reinen Bonitätsdaten ist die Anbindung an den Creditsafe-WebService zusätzlich in der Lage, die aktuellen, validierten Adressdaten an Microsoft Dynamics 365 Business Central zurückzugeben. Hierdurch wird sichergestellt, dass kein veralteter Adressbestand im Adressstamm existiert.

Je nach Einrichtung festgelegt werden, ob geänderte Adressdaten automatisch, per Benutzerabfrage oder gar nicht übernommen werden sollen.

Sofern diese Einstellung den Wert „Benutzerabfrage“ aufweist, werden BenutzerInnen in Abhängigkeit der Verarbeitungsart der Anfrage mit einer Änderungsmaske auf die veränderten Werte hingewiesen. Ist die Hintergrundverarbeitung („Bericht per Aufgabenwarteschlange abfragen“) deaktiviert oder handelt es sich um eine Abfrage aus der Unternehmenssuche, so wird nach erfolgtem Abruf des Berichtes umgehend ein Adressänderungsfenster angezeigt.

Ist die Hintergrundverarbeitung aktiviert, so wird das Feld „Geänderte Adressdaten“ in der Infobox „Letzte Bonitätsauskunft“ zum Kontakt/Debitor/Kreditor mit dem Wert „Ja“ angezeigt. In diesem Fall öffnet sich das identische Fenster erst mit Klick auf den Wert „Ja“.

Innerhalb des Fensters wird die bestehende Adresse aus dem Datenstamm angezeigt.

Sie können jeden einzelnen Wert aus dem Stammdatensatz oder dem Creditsafe-Datensatz per Klick auf den Wert in den resultierenden Datensatz in der obigen Darstellung übernehmen.

Möchten Sie alle Werte eines Datensatzes übernehmen, können Sie die Schaltfläche „Alle übernehmen“ entweder in der Spalte „Datenbank“ oder „Creditsafe“ anklicken.

Des Weiteren können die Werte in dem Bereich „Resultierender Datensatz“ auch manuell bearbeitet werden. Nach erfolgter Datenpflege können Sie die Werte aus dem resultierenden Datensatz über die Aktion „Debitor aktualisieren“ bzw. „Kreditor aktualisieren“ oder „Kontakt aktualisieren“ in den Stammsatz übernehmen.

Danach werden die gewählten Daten in den Stammdatensatz übernommen. Das Fenster „Creditsafe Adressenabgleich“ schließt sich und der Wert „Geänderte Adressdaten“ innerhalb der Infobox wird auf den Wert „Nein“ zurückgesetzt.

Möchten Sie keine Aktualisierung durchführen, können Sie das Fenster „Creditsafe Adressenabgleich“ einfach schließen. In diesem Fall werden keine Änderungen des Stammsatzes durchgeführt und der Wert „Geänderte Adressdaten“ innerhalb der Infobox bleibt mit dem Wert „Ja“ bestehen.

Portfolios verwalten#

In Portfolios können bei Creditsafe, Unternehmen gruppiert werden, um diese überwachen zu können und ereignisabhängig Aktionen zu starten.

Die Portfolios werden zwischen der (geschützten) Creditsafe-Webseite und Ihrem Business Central-System bidirektional ausgetauscht, so dass eine Gruppe, die in Business Central angelegt wird, ebenfalls über den Webseiten-Zugriff ersichtlich ist und die enthaltenen Unternehmen von beiden Systemen ausgehend gesehen und bearbeitet werden können.

Um ein Portfolio in Microsoft Dynamics 365 Business Central anzulegen oder die bestehenden Portfolios zu prüfen, öffnen Sie das Fenster „Creditsafe Portfolios“ aus der „Einrichtung Creditsafe-Service“.  

Portfolios aktualisieren#

Da grundsätzlich Portfolios nicht nur über „Credit-Check App powered by Creditsafe“ angelegt, sondern zusätzlich über die Web-Oberfläche von Creditsafe erstellt werden können, müssen diese gegeneinander abgeglichen werden. Während in Microsoft Dynamics 365 Business Central angelegte Portfolios im Hintergrund automatisch an Creditsafe übertragen werden, kann die Webseite von Creditsafe nicht automatisch in die Business Central- Datenbank schreiben.

Um trotzdem die dort angelegten Portfolios in Business Central zu übernehmen, ist die Aktion „Portfolios aktualisieren“ entwickelt worden. Nach Aufruf dieser Funktion wird eine Verbindung mit dem Creditsafe- Dienst hergestellt und die dort hinterlegten Portfolios werden abgeholt und mit den, bereits in Business Central angelegten, Portfolios abgeglichen.

Portfolio erstellen#

Um ein neues Portfolio aus Microsoft Dynamics 365 Business Central zu generieren, erstellen Sie im Fenster „Creditsafe Portfolios“ einen neuen Datensatz über die Aktion „Neu“. Nachdem Sie dem neuen Portfolio einen Namen vergeben haben und der Datensatz eingefügt wurde, wird dieser automatisch im Hintergrund an den Creditsafe-Dienst übergeben und dort ebenfalls als neues Portfolio angelegt.

Portfolio löschen#

Um ein bestehendes Portfolio aus Microsoft Dynamics 365 Business Central zu löschen, wechseln Sie im Fenster „Creditsafe Portfolios“ auf den entsprechenden Datensatz und starten die Aktion „Löschen“. Das Portfolio wird in der Business Central -Datenbank gelöscht und der Löschbefehl wird im Hintergrund an den Creditsafe-Dienst weitergegeben.

Unternehmen in Portfolio aufnehmen#

Damit ein Unternehmen innerhalb eines Portfolios überwacht wird, muss dieses dem Portfolio zugeordnet werden. Hierzu existieren zwei unterschiedliche Wege, die vom jeweiligen Ausgangspunkt des Aufrufes verwendet werden können.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass nur Unternehmen einem Portfolio zugeordnet werden können, wenn die Eigenschaft „Monitoring möglich“ bei dem entsprechenden Datensatz aktiviert ist. Diese Eigenschaft ist von dem jeweiligen Datensatz als auch von Ihrem Creditsafe-Vertrag abhängig. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Creditsafe-Berater.

Portfolioliste – Unternehmen hinzufügen#

Sofern Sie die Portfolioliste aus der „Einrichtung Creditsafe-Service“ aufgerufen haben, können Sie durch Auswahl eines Datensatzes und Aufruf der Aktion „Unternehmen“ die Liste der Unternehmen aufrufen, die diesem Portfolio zugeordnet sind.

Innerhalb der geöffneten Liste „Creditsafe Portfolio Unternehmen“ können Sie über die Aktion „Neu“ eine neue Zuordnung erstellen und durch Angabe der entsprechenden Creditsafe-ID das zugehörige Unternehmen dem Portfolio hinzufügen.

Unternehmenskarte – Zu Portfolio hinzufügen#

Haben Sie die Kontakt- / Debitoren- oder Kreditorenkarte eines Unternehmens geöffnet, das Sie einem Portfolio hinzufügen möchten, so können Sie innerhalb der Infobox über die Verknüpfung des Punktes „Anzahl Portfolios“ das Fenster „Creditsafe Portfolio Unternehmen“ öffnen.

Innerhalb der geöffneten Liste „Creditsafe Portfolio Unternehmen“ können Sie über die Aktion „Neu“ eine neue Zuordnung erstellen und durch Angabe des entsprechenden Portfolios das Unternehmen dem jeweiligen Portfolio hinzufügen.

Unternehmen aus Portfolio entfernen#

Um ein Unternehmen aus der Überwachung innerhalb eines Portfolios zu entfernen existieren zwei unterschiedliche Wege, die vom jeweiligen Ausgangspunkt des Aufrufes ausgehend verwendet werden können.

Portfolioliste – Unternehmen entfernen#

Sofern Sie die Portfolioliste aus der „Einrichtung Creditsafe-Service“ aufgerufen haben, können Sie durch Auswahl eines Datensatzes und Aufruf der Aktion „Unternehmen“ die Liste der Unternehmen aufrufen, die diesem Portfolio zugeordnet sind.

Innerhalb der geöffneten Liste „Creditsafe Portfolio Unternehmen“ können Sie über die Aktion „Löschen“ eine bestehende Zuordnung entfernen. Die Änderung wird direkt nach der Aktion an den Creditsafe-Dienst weitergeleitet, so dass die Zuordnung ebenfalls auf der Creditsafe-Webseite entfernt ist.

Unternehmenskarte – Aus Portfolio entfernen#

Haben Sie die Kontakt- / Debitoren- oder Kreditorenkarte eines Unternehmens geöffnet, das Sie aus einem Portfolio entfernen möchten, so können Sie innerhalb der Infobox über die Verknüpfung des Punktes „Anzahl Portfolios“ das Fenster „Creditsafe Portfolio Unternehmen“ öffnen.

Innerhalb der geöffneten Liste „Creditsafe Portfolio Unternehmen“ können Sie über die Aktion „Löschen“ eine bestehende Zuordnung entfernen. Die Änderung wird direkt nach der Aktion an den Creditsafe-Dienst weitergeleitet, so dass die Zuordnung ebenfalls auf der Creditsafe-Webseite entfernt ist.

Protokoll prüfen#

Im Creditsafe Protokoll wird jede Abfrage, die gegen den Creditsafe-Webservice gestellt wird, protkolliert. Sie erreichen das Protokoll über die Anwendersuche, das Rollencenter oder das Navigationsmenü als „Creditsafe Anfrageprotokoll“.

In der anschließenden Liste werden alle durchgeführten Abfragen chronologisch aufgeführt. Die Anfrageparameter werden hierbei ebenso wie das Datum & die Uhrzeit sowie die Benutzerkennung des Abfragenden angezeigt. Des Weiteren werden die Antwortdaten sowie das Antwortdatum und die –uhrzeit aufgelistet. Der Status sowie die Statusbeschreibung sind ebenfalls enthalten, so dass in einem möglichen Fehlerfall über die Statusbeschreibung eine Fehlersuche ermöglicht wird.

Je nach Abfrageart kann über die Aktionen der Bonitätsbericht bzw. die Antwort-XML-Datenstruktur angezeigt werden.

Aufgabenwarteschlangenposten einrichten#

Über die Einrichtung von „Credit-Check App powered by Creditsafe“ sind automatisch zwei Aufgabenwarteschlangenposten angelegt worden. Die Liste der Aufgabenarteschlangenposten kann über die Anwendersuche oder dem Rollencenter über den Begriff „Aufgabenwarteschlangenposten“ geöffnet werden.  

Aktualisierungslauf aufgrund Aktualisierungszyklus#

Der Aufgabenwarteschlangenposten „KVSCRSJobIntervalUpdateReport“ basiert auf der Codeunit 70259981 und kann verwendet werden, um in Abhängigkeit von dem Einrichtungsparameter „Aktualisierungszyklus“ (siehe Aktualisierungszyklus) eine regelmässige Aktualisierung der Bonitätsberichte anzustoßen. Die Startzeit der Aufgabe ist standardmäßig mit dem Wert „04:00 Uhr“ belegt und kann individuell angepasst werden.

Hinweis

Der Aktualisierungslauf berücksichtigt lediglich Unternehmen, für die eine Online-Abfrage von Berichten möglich ist. Steht für ein Unternehmen aufgrund von Unternehmens- oder Ländereinschränkungen lediglich ein Offline-Bericht zur Verfügung, so wird dieser nicht automatisch neu angefordert.

Aktualisierungslauf aufgrund Portfolio-Aktualisierung#

Der Posten „KVSCRSJobUpdatePortfolio“ basiert auf Codeunit 70259982 und wird verwendet, um in regelmäßigen Abständen die angelegten Portfolios abzufragen und bei geänderten Daten die Bonitätsberichte zu den geänderten Stammdaten automatisch zu aktualisieren. Die Startzeit der Aufgabe ist standardmäßig mit dem Wert „02:00 Uhr“ belegt und kann individuell angepasst werden.

Über die Anlage der Aufgabenwarteschlangenposten werden beide Aufgaben mit einer „Anzahl der Minuten zwischen Ausführungen“ von 1440 als „Wiederkehrende Aufgaben“ angelegt, was einem täglichen Lauf entspricht. Sollte ein anderer Turnus gewünscht sein, so können die Parameter der Aufgabenwarteschlangenposten hier geändert werden.

Hinweis

Der Aktualisierungslauf berücksichtigt lediglich Unternehmen, für die eine Online-Abfrage von Berichten möglich ist. Steht für ein Unternehmen aufgrund von Unternehmens- oder Ländereinschränkungen lediglich ein Offline-Bericht zur Verfügung, so wird dieser nicht automatisch neu angefordert.

Workflows einrichten#

Über die Einrichtung von „Credit-Check App powered by Creditsafe“ sind zwei Workflow-Vorlagen erstellt worden, die verwendet werden können, um Workflows anzulegen, die im Hintergrund auf geänderte Bonitätsdaten reagieren.

Workflow-Vorlage KVSCREDITSAFE-BLOCK - „Einen Debitor/Kreditor aufgrund einer Bonitätsauskunft sperren“#

Die Workflow-Vorlage „KVSCREDITSAFE-BLOCK“ / „Einen Debitor/Kreditor aufgrund einer Bonitätsauskunft sperren“ ist standardseitig so eingerichtet, dass bei einem neu erstellten Bonitätsbericht zu einem Debitor oder Kreditor, sofern die Bewertung des Berichtes den Wert „D“ oder „E“ aufweist, zuerst das Kreditlimit entsprechend des vorgeschlagenen Kreditlimits des Bonitätsberichtes gesetzt wird und anschließend der Stammsatz gesperrt wird.

Workflow-Vorlage KVSCREDITSAFE-LIMIT - „Kreditlimit auf Basis einer Bonitätsauskunft setzen“#

Die Workflow-Vorlage „KVSCREDITSAFE-LIMIT“ / „Kreditlimit auf Basis einer Bonitätsauskunft setzen“ setzt aufgrund eines neu erstellten Bonitätsberichtes für einen Debitor das Kreditlimit auf den von Creditsafe vorgeschlagenen Wert sofern die Bewertung des Debitors nicht dem Wert „D“ oder „E“ entspricht.

Was passiert nach dem Free Trial#

What happens after the free trial? from KUMAVISION on Vimeo.